Ziel der Übung ist es, dass sich die Teilnehmer:innen mit der „Innobox: Digitale Jugendarbeit” vertraut machen.

Ablauf

Diese Aufgabe besteht aus drei Teilen.

Im ersten Teil machen sich die Teilnehmer:innen zunächst in Kleingruppen mit der Innobox vertraut. Um sich in der Innobox zu orientieren, beantworten sie dazu folgende Fragen für sich:

  • Für welche Art von Innovationen ist die Innobox gedacht?
  • Was braucht es, um einen Innovationsprozess mit der Innobox zu durchlaufen?
  • Was passiert in den einzelnen Abschnitten?

Im zweiten Teil geht es an das praktische Ausprobieren. Dafür bearbeiten sie beispielhaft die Aufgabe 1.7: „Eine Welt im Wandel” aus der Innobox. 

Im dritten Teil reflektieren die Teilnehmer:innen im Plenum ihre Erfahrung mit der Innobox:

  • Kannst du dir vorstellen, die Innobox in deiner Organisation einzusetzen?
  • Welche Stolpersteine können dabei auftreten?
  • Welche Chancen siehst du beim Einsatz der Innobox?

Vorbereitung

  • Die Innobox muss vorher heruntergeladen werden (siehe Quellen) und zumindest die relevanten Teile müssen für jede Teilnehmer:innen-Gruppe ausgedruckt und vorbereitet werden.

Interessante Quellen

Kompetenzbereich

7 | Digitalität und Jugendarbeit

Kompetenz

7.4 | Digitale Jugendarbeit strategisch planen

Stufe

Vertiefung

Variante

vor Ort | ohne Internet

alle Teilnehmer:innen sind am selben Ort,
es gibt keine (stabile) Internetverbindung und/oder nicht ausreichend Endgeräte

 

Andere Varianten

Methode

Innobox

Ausstattung

Moderationsmaterialien

  • Link 1
  • Link 2
  • Link 3
  • Link 4
  • Link 

Dauer

 90+ Minuten