Ziel dieser Aufgabe ist es, dass die Teilnehmer:innen grundlegende Kriterien kennen und verstehen, die für die Auswahl von Anwendungen, besonders aber für Kommunikationstools relevant sind – so z.B. Datensparsamkeit, Verschlüsselung und Funktionalität. Außerdem setzen sich die Teilnehmer:innen mit Tipps und Tricks sowie der Netiquette in der digitalen Kommunikation auseinander.

Ablauf

Diese Aufgabe besteht aus zwei Teilen.

Die Aufgabe kann in ein narratives Szenario eingebunden werden: Der Jugendklub Neufreiraumstadt muss seine Arbeit aufgrund einer Pandemie auf digital umstellen. Da alles sehr schnell gehen muss, stellt die Chefin drei Arbeitsgruppen zusammen, die diesen Schritt vorbereiten sollen: 

  • Arbeitsgruppe 1: Videotelefonie – wie wähle ich das richtige Tool aus? (Arbeitsmaterial 1) 
  • Arbeitsgruppe 2: Team-Messenger – wie wähle ich das richtige Tool aus? (Arbeitsmaterial 2)
  • Arbeitsgruppe 3: Plötzlich Onlinekommunikation – aber wie? (Arbeitsmaterial 3)

Die Arbeitsgruppen tragen die Ergebnisse ihrer Recherche in ein digitales Board oder Pad ein (z.B. Miro Board, Padlet, HedgeDoc etc.). Sie markieren die Kriterien und Tipps, die ihnen für das Arbeiten im digitalen Raum am wichtigsten erscheinen.

Im zweiten Teil stellen die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse im Plenum vor.

Vorbereitung

  • Das digitale Board oder Pad mit den Inhalten der Arbeitsmaterialien muss erstellt werden (z.B. Miro Board, Padlet, HedgeDoc etc.).
  • Die Arbeitsmaterialien 1 und 2 können den Teilnehmer:innen als bearbeitbare PDFs zur Verfügung gestellt oder ihr Inhalt in das digitale Board oder Pad übertragen werden.

Hinweise zur Moderation

  • Das Szenario des Jugendclubs kann unterschiedlich stark betont werden. Wenn die Teilnehmer:innen selbst in einem Jugendclub o. ä. arbeiten, kann es sinnvoll sein, das Szenario eher stark zu betonen. Ist die Mehrzahl in anderen Arbeitskontexten unterwegs, könnte es sinnvoll sein, die Aufgabenstellung an diese anzupassen.
  • Bei der Arbeitsgruppe 3 können, je nach zur Verfügung stehender Zeit, die Arbeitsmaterialien reduziert oder die Teilnehmer:innen dazu angeregt werden, die Best-Practice-Sammlung zu diskutieren und zu ergänzen.

Kompetenzbereich

2 | Kommunikation und Zusammenarbeit

Kompetenz

2.1 | Kommunizieren und Interagieren mithilfe von digitaler Technologien

Stufe

Vertiefung

Variante

digital | auf Distanz

die Teilnehmer:innen sind an unterschiedlichen Orten und online dabei

Andere Varianten

Methode

Gruppenarbeit + digitaler Gallery-Walk

Ausstattung

digitale Arbeitsmaterialien + Videokonferenzraum, eigene Hardware je Teilnehmer:in 

  • Link 1
  • Link 2
  • Link 3
  • Link 4
  • Link 

Dauer

 90+ Minuten