Ziel dieser Aufgabe ist es, dass die Teilnehmer:innen sich eine Übersicht über diverse Tools zur Zusammenarbeit mithilfe digitaler Technologien verschaffen und lernen, diese zur zielgerichteten Anwendung in verschiedenen Kontexten auszuwählen.

Ablauf

Diese Aufgabe besteht aus drei Teilen.

Im ersten Teil werden die Teilnehmer:innen in vier Eventplanungs-Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe trifft sich in einem Breakout-Raum, bekommt ein fiktives Event zugeteilt und soll daraufhin digitale Tools heraussuchen, welche bei der Planung dieses Events nützlich sein können. Dabei besteht jedes Projekt aus sechs Arbeitsschritten. Aufgabe der Teilnehmer:innen ist es jedoch nicht, diese Arbeitsschritte durchzuführen, sondern sich auf die Suche nach Tools zu begeben, welche die einzelnen Arbeitsschritte erleichtern können. Die Zusatz-Challenge ist für diejenigen Gruppen gedacht, welche sich in der Toollandschaft schon ein wenig auskennen oder unter einem bestimmten Aspekt neue Tools entdecken wollen. Am Ende haben alle Eventplanungsgruppen für jeden der sechs Arbeitsschritte ein Tool ausgewählt, welches ihnen innerhalb ihres jeweiligen Szenarios am geeignetsten erscheint. Die Eventplanungs-Gruppen sind:

  1. Planung eines Hoffestes für den Jugendklub
  2. Planung einer Schnitzeljagd für die Willkommensklasse
  3. Planung einer Wochenend-Seminarfahrt
  4. Planung eines Workshops zum Weltfrauentag

Im zweiten Teil reflektieren die Gruppen die gemeinsame Reise, indem sie ihre Toolauswahl mit dem interaktiven Whiteboardtool Draw.Chat visualisieren.

Im dritten Teil werden die Boards im Plenum besprochen. Je nach Fokus und Bedarf der Gruppe, können dabei noch folgende Fragen in den Raum gestellt werden:

  • Welche Kriterien haben wir zur Auswahl des jeweiligen Tools herangezogen?
  • Welche der Tools lassen sich besonders gut in meine Arbeitsabläufe integrieren?
  • Wann ist es sinnvoll, eine möglichst große Bandbreite an verschiedenen Tools im Team zu nutzen – und wann nicht?
  • Welche der Tools könnte ich mir auch im privaten Einsatz vorstellen?

Die Beschreibung der Aufgabe und der Arbeitsschritte der jeweiligen Eventplanungs-Gruppen findtn sich in den Arbeitsmaterialien, die den jeweiligen Gruppen per Link zur Verfügung gestellt werden sollen. Alle Teilnehmer:innen sollen zudem den Link zu Arbeitsmaterial 5 bekommen, eine von zusammengestellte und kategorisierte Toolliste, aus welcher die Teilnehmer:innen Inspiration für ihre Recherche schöpfen können.

Vorbereitung

  • Die Arbeitsmaterialien 1–5 müssen den Teilnehmer:innen für die via Link zur Verfügung gestellt werden.

Hinweise zur Moderation

  • Wenn manche Teilnehmer:innen bereits Tools aus ihrem (Arbeits-)Alltag kennen, ist das ein hilfreicher Input. Allerdings sollen die Gruppen dazu angeregt werden, explizit neue Optionen auszuprobieren – auch, wenn sich das erstmal komisch anfühlt.
  • Der Fokus dieser Aufgabe soll nicht darauf liegen, die konkreten Projekte bis ins kleinste Detail zu durchdenken. Die Teilnehmer:innen sollen primär in die Toolrecherche eintauchen und sich mit der Frage auseinandersetzen, welche Tools für die Planung ihres Projektes besonders gut geeignet sind.
  • Daher ist es auch kein Problem, wenn ein gefundenes Tool nicht kostenfrei oder ohne Anmeldung verfügbar ist. Das kurze Ausprobieren der gefundenen Tools ist sehr zu empfehlen, allerdings nicht zwangsweise notwendig.
  • Findet die Gruppe ein Tool, welches mehrere Arbeitsschritte miteinander verbindet, ist das begrüßenswert. Dabei sollte nur darauf geachtet werden, dass die Teilnehmer:innen auch einen Blick auf andere Optionen werfen.
  • Die Toolbox (Arbeitsmaterial 5) ist sehr umfangreich und dient lediglich zur Inspiration. Weder erhebt sie einen Anspruch auf Vollständigkeit, noch kann sie in der angedachten Bearbeitungszeit vollständig entdeckt werden.

 

Kompetenzbereich

2 | Kommunikation & Zusammenarbeit

Kompetenz

2.4 | Zusammenarbeit mithilfe digitaler Technologien

Stufe

Vertiefung

Variante

digital | auf Distanz

die Teilnehmer:innen sind an unterschiedlichen Orten und online dabei

Andere Varianten

Methode

Gruppenarbeit + Präsentation + Diskussion

Ausstattung

Videokonferenzraum + digitales Whiteboard

  • Link 1
  • Link 2
  • Link 3
  • Link 4
  • Link 

Dauer

 90+ Minuten