Ziel dieser Aufgabe ist es, dass die Teilnehmer:innen sich spielerisch mit den potenziellen Sicherheitsrisiken einer digitalen Arbeitsumgebung auseinandersetzen. Darüber hinaus entdecken sie Wege, wie sie sich davor schützen können.

Ablauf

Diese analoge Aufgabe ist aus einem hybriden Workshop-Setting adaptiert. Zur Durchführung können in beliebiger Reihenfolge in Plenums-, Kleingruppen- oder Stationenarbeit folgende Aufgabenblöcke absolviert werden. Sie funktioniert in einem analogen Setting und macht auch offline Spaß, das Checken von Passwortsicherheit und Recherche dazu macht jedoch mit Internetzugang wesentlich mehr Sinn. 

Passwort-Merk-Spiel / Mythbusters Passwörter

Die Teilnehmer:innen spielen das Passwort-Merk-Spiel aus Arbeitsmaterial 2. Dabei müssen sie sich möglichst lange Passwörter ausdenken. Im Anschluss wird im Plenum verglichen und die Aufgabe Mythbusters Passwörter (Arbeitsmaterial 7) durchgeführt. 

Security Risks Game [en]

Die Teilnehmer:innen müssen in einem Wimmelbild von Living Security Sicherheitslücken innerhalb einer Arbeitsumgebung ausfindig machen. Das Wimmelbild kann entweder für jede:n Teilnehmer:in ausgedruckt und an einer Station ausgelegt oder aufgehängt werden. Im Nachhinein sollten alle möglichen Sicherheitsrisiken und deren potenzielle Auswirkungen im Plenum besprochen werden.

Vorbereitung

  • Je nach Durchführungsform müssen die Safety-Buzzwords ausgeschnitten und entweder in eine Lostopf gesammelt oder bei der Moderation bereitgelegt werden. Zudem sollte eine kurze Erklärung zu jedem genutzten Begriff vorbereitet werden.
  • Die Mythbusters Passwörter (Arbeitsmaterial 7) müssen so vorbereitet und ausgeschnitten werden, dass bei der Auslage immer die Mythen auf der Vorderseite und die jeweiligen Antworten auf der Rückseite von Papierschnipseln sind.
  • Das Wimmelbild des Security Risk Games muss ausgedruckt und aufgehängt werden.

Hinweise zur Moderation

  • Bei den einzelnen Stationen ist jeweils eine Teilnehmer:innenzahl angegeben. Dies ist lediglich eine Empfehlung. Jede Station ist darauf ausgelegt, in Teams mit 2–3 Menschen absolviert zu werden, einige Stationen können aber auch in Einzelarbeit bearbeitet werden.
  • Für die abschließende Besprechung im Plenum kann es sinnvoll sein, die Teilnehmer:innen im Vorhinein darauf hinzuweisen, dass sie sich offene Fragen, die währenddessen aufkommen, notieren sollen.
  • Im Arbeitsmaterial für Station 1 müssen Kärtchen ausgeschnitten und als Stapel auf der Station ausgelegt werden.
  • Das Security Risks Game (Arbeitsmaterial 6) ist auf Englisch. Daher ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass mindestens eine Person in den Teams über grundlegende Englischkenntnisse verfügt. 

Stationen mit Lernzielen + Hinweisen zur Vorbereitung

  • Safety-Buzzwords:
    Hier denken die Teilnehmer:innen gemeinsam über Begrifflichkeiten aus dem Bereich Schutz ihrer digitalen Umgebung nach. Im Anschluss notieren sie diejenigen Begriffe, die sie nicht kannten, auf dem ausliegenden Flipchart.
    Hier sollten entweder die Karten aus Arbeitsmaterial 1 ausgedruckt und ausgeschnitten werden oder alternativ die Begriffe auf kleine Papierschnipsel geschrieben werden.
  • Passwort-Merk-Spiel:
    Die Teilnehmer:innen treten gegeneinander an und versuchen dabei, sich möglichst starke Passwörter auszudenken und sich diese auch einzuprägen. Danach reflektieren sie ihre Passwort-Strategien auf dem ausliegenden Flipchart.
    Hier sollten Stifte und kleine Zettel für die Teilnehmer:innen bereitliegen. Außerdem wird eine Liste für die erreichten Zeiten der Teilnehmer:innen benötigt.
  • Security Risks Game:
    In diesem englischsprachigen Klick-Such-Spiel identifizieren die Teilnehmer:innen mögliche Sicherheitsrisiken in einem Büro. Danach sammeln sie weitere mögliche Sicherheitsrisiken und ergänzen jene auf dem ausliegenden Flipchart.
    Hier kann (mind.) ein Endgerät mit der geöffneten Webseite von Living Security eingerichtet werden. Außerdem wird eine Liste für die erreichten Zeiten der Teilnehmer:innen benötigt. Ist kein Internetzugang vorhanden, muss das Wimmelbild des Security Risk Games als Screenshots ausgedruckt werden. Eine zweite Variante mit markierten Lösungen der Sicherheitsrisiken ist zudem notwendig!  

Kompetenzbereich

4 | Privatsphäre und Mündigkeit

Kompetenz

4.1 | Schützen der digitalen Arbeitsumgebung

Stufe

Einstieg

Variante

vor Ort | ohne Internet

alle Teilnehmer:innen sind am selben Ort,
es gibt keine (stabile) Internetverbindung und/oder nicht ausreichend Endgeräte

 

Andere Varianten

Methode

Stationenlernen

Ausstattung

Moderationsmaterial

  • Link 1
  • Link 2
  • Link 3
  • Link 4
  • Link 

Dauer

 90+ Minuten