Ziel dieser Aufgabe ist es, dass die Teilnehmer:innen einen Überblick über die Kompetenzbereiche des Europäischen Digitalkompetenzrahmens DigComp bekommen und ihre eigenen Fähigkeiten in diesem Kontext einschätzen können.

Ablauf

Diese Aufgabe besteht aus drei Teilen.

Im ersten Teil stellen die Trainer:innen als thematischen Einstieg den Digitalen Kompetenzrahmen der Europäischen Union DigComp vor. Die Teilnehmer:innen erfahren so, welche Kompetenzbereiche es gibt und bekommen diese anhand lebensnaher Beispiele vorgestellt.

Im zweiten Teil durchlaufen die TN das Digitale Jugendarbeit-Selbsteinschätzungstool. Dies kann individuell oder in Kleingruppen geschehen, je nachdem ob der Fokus eher auf Lernprozessen oder auf Selbsteinschätzung liegen sollte.

Im dritten Teil reflektieren die Teilnehmer:innen ihre Eindrücke, ihre Stärken und Schwächen im Plenum und halten für sich fest, in welchen Kompetenzbereichen sie sich weiterentwickeln möchten und in welchen Bereichen sie bereits Kompetenzen besitzen.

Vorbereitung

  • Die Moderation sollte sich im Vorhinein ausführlich mit DigComp vertraut machen, um ggf. aufkommende Fragen der Teilnehmer:innen beantworten zu können. Einen kurzen Einstieg von uns gibt es hier: DigComp
  • Die Moderation sollte sich außerdem im Vorhinein mit dem Selbsteinschätzungstool vertraut machen und dieses getestet haben.

Hinweise zur Moderation

Kompetenzbereich

5 | Problemfindung und Lösungsentwicklung

Kompetenz

5.4 | Erkennen und Füllen digitaler Kompetenzlücken

Stufe

Einstieg

Variante

digital | auf Distanz

die Teilnehmer:innen sind an unterschiedlichen Orten und online dabei

Andere Varianten

Methode

Selbsteinschätzung + Plenumsreflexion

Ausstattung

Digitale Arbeitsmaterialien, Videokonferenzraum, Hardware pro Teilnehmer:in

  • Link 1
  • Link 2
  • Link 3
  • Link 4
  • Link 

Dauer

 90+ Minuten